Klimaschutz ist mehr als eine Floskel

Viele Menschen sind zunächst erstaunt, wenn sie erfahren, dass elektronische Kommunikation mehr Emissionen erzeugt als der Flugverkehr. Die Erklärung ist einfach: Um die Datenmassen zu speichern, werden immer mehr Server benötigt. Sie stehen in riesigen Rechenzentren, die gigantische Mengen an Strom fressen, der häufig noch aus fossilen Brennstoffen produziert wird. Keine gute Ausgangsposition für eine nachhaltige Zukunft.

Produkte ausgleichen

Flugreisen können kompensiert werden, dafür gibt es schon lange geeignete Plattformen. Aber genauso können Drucksachen oder Webseiten kompensiert werden. Immer mehr Kunden wollen ihren Beitrag leisten und ihre Broschüren, Flyer oder Bücher CO2-neutral herstellen. Dafür werden die Eckdaten der Produktion zum Ausgleich von Treibhausgasen errechnet und der Kunde erhält ein Label, mit dem er sein Produkt kennzeichnen kann. So erkennt der Endverbraucher, dass der Hersteller Verantwortung für die Umwelt und die Zukunft der nachfolgenden Generationen übernimmt. Das schafft Vertrauen und ist nicht teuer.

Nachhaltiger Ansatz

Ich arbeite mit ClimatePartner (www.climatepartner.com) zusammen und übernehme auf Wunsch alle nötigen Schritte zur Zertifizierung Ihres Druckproduktes. Jedes Label kann zurückverfolgt werden und zeigt zudem, in welches Klimaschutzprojekt das Geld für den Ausgleich fließt. Meine Webseite ist ebenfalls klimaneutral. Klicken Sie doch einfach mal auf das Label unter dem Text. Ich freue mich, wenn wir gemeinsam an der Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele arbeiten.

klimaneutrale website logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.